Textversion

Sie sind hier:

Region Glauchau

Region Muldental

Region Hohenstein / Lichtenstein

Region Burgstädt

Region Penig

Kaufungen

Langenleuba-Oberhain

Lunzenau

Niedersteinbach

Oberelsdorf

Obergräfenhain

Penig

Wolkenburg

Region Mittweida

Region Rochlitz

Region Geithain

Allgemein:

Startseite

Impressum

Redaktion und Gestaltung

Sitemap

Kontakt

Download-Bereich

Wir werden unterstützt ...

Kontakt
Pfarramt Obergräfenhain - Oberelsdorf

Obergräfenhainer Straße 25
09322 Penig / OT Obergräfenhain

Tel.: 034346 / 60552
Fax: 034346 / 60570

kg-obergräfenhain[at]evlks.de

Ansprechpartner
Pfarrer Dr. Gunnar Wiegand
Frau Heistermann

Öffnungszeiten
Dienstag
15:00-17:00

Donnerstag
10:00-12:00
15:00-17:00

Wissenswertes


Wer auf der B175 von Rochlitz zum Zeisig (B95) fährt, sieht nach der Ortsdurchfahrt Obergräfenhain linker Hand im Tal die Oberelsdorfer Kirche mit ihrem markanten 32 Meter hohen Turm. Die kleine Kirche stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist ein sehr schlichtes Gotteshaus. Es fasst mit seinen etwas über 100
Sitzplätzen beinahe die gesamte Ortsgemeinde von Oberelsdorf.

Das markanteste Element der Innengestaltung ist ein lebensgroßes Kruzifix aus dem Jahr 1521. Der Gekreuzigte trägt echtes Haar. Es ist ein Versuch, die Menschlichkeit und das damit verbundene Leiden Jesu realistisch darzustellen.

Die Inschrift über dem Kreuz ist wie in den biblischen Berichten in Hebräisch, Griechisch und Latein ausgeführt: “Jesus aus Nazareth - der König der Juden.”

Wer vor dieses Kreuz tritt, erhält einen kleinen Einblick, was Gott es sich hat kosten lassen, uns zu erlösen. “Ihr seid teuer erkauft!”

Der Glaubende kann betend vor dieses Kreuz treten und im Vertrauen sprechen: “Durch deine Wunden bin ich geheilt, die Strafe liegt auf dir, damit ich selig werde”(in Anlehnung an Jesaja 53).