Textversion

Sie sind hier:

Region Glauchau

Region Muldental

Region Hohenstein / Lichtenstein

Region Burgstädt

Region Penig

Kaufungen

Langenleuba-Oberhain

Lunzenau

Niedersteinbach

Oberelsdorf

Obergräfenhain

Penig

Wolkenburg

Region Mittweida

Region Rochlitz

Region Geithain

Allgemein:

Startseite

Impressum

Redaktion und Gestaltung

Sitemap

Kontakt

Download-Bereich

Wir werden unterstützt ...

Kontakt
Pfarramt Wolkenburg

Schlossberg 3
09212 Limbach-Oberfrohna / OT Wolkenburg

Tel.: 037609 / 5344
Fax: 037609 / 58437

Ansprechpartner
Pfarrerin
Annemarie Colditz

Frau Bittner
ines.bittner[at]evlks.de

Öffnungszeiten
Dienstag
08.00-10:00
15:30-17:30

Donnerstag
08:30-10:00

Wissenswertes zur Kirche Wolkenburg


Die St. Mauritiuskirche (Neue Kirche) gilt als die schönste klassizistische Dorfkirche in Sachsen. Sie wurde in den Jahren 1794-1804 durch den Hofbaumeister Giesel aus Dresden nach Wünschen des Detlev Carl Graf von Einsiedel errichtet. Sie löste die im Grundbestand romanische Kirche (Alte Kirche) auf dem Friedhof ab, deren Chorraum dann zur gräflichen Beerdigungsstätte wurde und heute als Friedhofskapelle dient.

Beide Kirchen sind reich an Kunstwerken aus der Eisenkunstgießerei in Lauchhammer, deren Besitzer der Graf war.

Der einheitlich tempelartig klassizistische Stil prägt den hellen Innenraum der Kirche. Dieser Stil wird einzig durch das bemerkenswerte Jugendstilaltarbild von Sascha Schneider (Christi Himmelfahrt, 1904) unterbrochen.

Seit 1980 ist die damals abrissgefährdete Kirche unter großem Engagement aus der Kirchgemeinde in langjähriger Bauzeit wieder in ihren schönen Zustand versetzt worden. Ein vorläufiger Abschluss ist 2002 mit dem Wiedereinbau der Jehmlich-Orgel (1904) erreicht.